Zwischen Natur und Gesellschaft (1976)

Studien zu einer kritischen Theorie des Subjektes
8,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Europäische Verlagsanstalt, Frankfurt am Main
  • 01.01.1976
  • Antiquarisches Buch
  • 289 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: SAMMELNUMMER
  • AutorInnen: Johann Pall Arnason
  • Buchtitel: Zwischen Natur und Gesellschaft (1976)
  • Untertitel: Studien zu einer kritischen Theorie des Subjektes
  • ISBN: SAMMELNUMMER
  • Verlag: Europäische Verlagsanstalt, Frankfurt am Main
  • Produktart: Antiquarisches Buch
  • Seiten: 289
  • Erscheinung: 01.01.1976
  • Einband: Paperback
  • Reihe (Titel): Studien zur Gesellschaftstheorie
  • Format: 125 x 205 mm

guter Zustand

ISBN 3-434-20090-8

Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Strukturalismus und den an ihn anknüpfenden marxistischen Theoretikern. Der Begriff einer kritischen Theorie des Subjekts, in der neueren Diskussion sonst vornehmlich für eine gesellschaftskritisch verstandene Psychoanalyse in Anspruch genommen, wird von Arnason nicht auf eine philosophische oder wissenschaftliche Teiltheorie bezogen, sondern auf die Grundlagenproblematik der kritischen Theorie insgesamt. Dies scheint aus mehreren Gründen sinnvoll. Der Strukturalismus, der von seiner philosophischen und allgemein gesellschaftstheoretischen Seite her nicht zuletzt als Dekonstruktion des Subjektbegriffs und der aus diesem abgeleiteten Kategorien zu sehen ist, hat u.a. - durch die Althusser-Schule - die gegenwärtige Marx-Rezeption nachhaltig beeinflusst.

Arnason geht in seiner Auseinandersetzung mit dem Strukturalismus vor allem von folgender Frage aus: wie lassen sich Subjektivität und Geschichte so denken, dass sie der strukturalistischen Herausforderung standhalten? Die erste Studie, "Subjekt-Objekt und zweite Reflexion", versucht, den vom späten Adorno geprägten Begriff der zweiten Reflexion als Leitfaden für den Dialog mit dem Strukturalismus zu verwerten. In der zweiten Studie, "Historischer Materialismus und strukturale Anthropologie", werden geschichtsphilosophische Aspekte des Werkes von Levi-Strauss untersucht. Die dritte, "Geschichtstheorie und Kapitalismuskritik", enthält eine Kritik der Althusser-Schule und Überlegungen zu Grundbegriffen des historischen Materialismus und der Kritik der politischen Ökonomie.

Johann Pall Arnason, geboren 1940 in Island, studierte Philosophie, Geschichte und Soziologie in Prag und Frankfurt. Studienaufenthalte in Rom und Paris. Lehrte 1972-1975 Soziologie in heidelberg, 1975 in Bielefeld. Habilitation 1975. Seit Ende 1975 lehrt Arnason an der Trobe-University in Melbourne.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche