Was ist das Eigentum? (1971)

Erste Denkschrift
12,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Verlag für Sammler, Graz
  • 01.01.1971
  • Antiquarisches Buh
  • 267 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: SAMMELNUMMER
  • AutorInnen: Pierre-Joseph Proudhon
  • Buchtitel: Was ist das Eigentum? (1971)
  • Untertitel: Erste Denkschrift
  • ISBN: SAMMELNUMMER
  • Verlag: Verlag für Sammler, Graz
  • Produktart: Antiquarisches Buh
  • Seiten: 267
  • Erscheinung: 01.01.1971
  • Einband: Paperback
  • Format: 113 x 190 mm

gutes Exemplar

Um eine neue Einleitung vermehrter Nachdruck der Ausgabe Berlin 1896

in Frakturschrift

Der Ökonom und Soziologe Pierre-Joseph Proudhon (1809–1865) gilt als einer der ersten Vertreter des Anarchismus überhaupt und seine 1840 veröffentlichte Untersuchung »Was ist das Eigentum?« als eine der Begründungsschriften des Anarchismus. Insbesondere die syndikalistische Arbeiterbewegung in Frankreich und die kommunistischen Anarchist*innen um Kropotkin bezogen sich auf diese Schrift, die einige der provokativsten Postulaten von Proudhons enthält: Eigentum ist Diebstahl! | Gott ist alles Übel! | Anarchie ist die beste Regierung! Kropotkin meinte: »Nachdem er bewiesen hat, dass das Eigentum bloß eine Form des Raubes, der Plünderung und des Diebstahls ist, zeigte Proudhon, dass eine Hauptfolge des Eigentums die Despotie ist.« Auch Karl Marx, der in den frühen 1840ern noch gut mit Proudhon befreundet war, lobhudelte die Veröffentlichung: »Herausfordernder Trotz, der das ökonomische ›Allerheiligste‹ antastet, geistreiche Paradoxie, womit der gemeine Bürgerverstand gefoppt wird, zerreißendes Urteil, bittre Ironie… revolutionärer Ernst.«

Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche