Ungleichheit im aktuellen Diskurs

Tagung der Österreichischen Assistentinnen und Assistenten Öffentliches Recht
59,90 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Jan Sramek Verlag KG
  • 30.09.2013
  • Buch
  • 165 Seiten
  • gebunden
  • ISBN: 978-3-7097-0001-3
Der gesellschaftliche und rechtswissenschaftliche Diskurs zum Thema Ungleichheit und Diskriminierung ist ein dynamischer und bezieht eine steigende Zahl von Lebensbereichen auch in die rechtswissenschaftliche Diskussion ein.

AUS DEM INHALT:

- Das Assistentenbild in der Gegenwart - Anspruch und Realität
- Quoten im Wahlrecht
- Auswirkungen des Antidiskriminierungsrecht auf die Loyalitätsobliegenheiten religionsgemeinschaftlicher Arbeitsverhältnisse
- Gleichheits- und datenschutzrechtliche Fragestellungen mit der Einführung der elektronischen Gesundheitsakte
- Regionale Selektivität im europäischen Beihilfenrecht - Ungleiche Gleichheitsprüfung?
- Die Drittwirkung der geellschaftspolitischen Diskriminierungsverbote der Europäischen Grundrechtecharta
- Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung im Beschäftigungsverhältnis
- Diskriminierung von »nicht freizügigkeitberechtigten« ÖsterreicherInnen und ihren ausländischen Familienangehörigen im Fremdenrecht?
- Die »Safeguard«-Klausel des § 124b UG im Fokus des unionsrechtlichen Diskriminierungsverbots.
- »Ungleichheit in der Wissenschaft« - Ergebnisse der Podiumsdiskussion

MIT BEITRÄGEN VON:
Georg Lienbacher (WU Wien) • Matthäus Metzler (Uni Linz) • Doris Wakolbinger (Uni Linz) • Thomas Riesz (Uni Linz) • Veronika Tiefenthaler (Uni Innsbruck) • Sebastian Scholz (WU Wien) • Christopher Frank (Uni Linz) • Yvonne Rogatsch (WU Wien) • Markus Grimberger (Uni Linz) • Elisabeth Berglez/Kerstin Gotthard (Uni Graz).
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche