Soziale Gerechtigkeit (2005)

Eine begriffshistorische Analyse
5,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: ÖGB-Verlag, Wien
  • 01.10.2005
  • Antiquarisches Buch
  • 156 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: ANTIDIV005
  • AutorInnen: Christina Hakel
  • Buchtitel: Soziale Gerechtigkeit (2005)
  • Untertitel: Eine begriffshistorische Analyse
  • ISBN: ANTIDIV005
  • Verlag: ÖGB-Verlag, Wien
  • Produktart: Antiquarisches Buch
  • Seiten: 156
  • Erscheinung: 01.10.2005
  • Einband: Paperback
  • Reihe (Titel): Studien und Berichte
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Format: 130 x 205 mm

sehr guter Zustand

ISBN 3-7035-1073-0

"Soziale Gerechtigkeit" ist ein allseits beliebter Begriff, dessen Entstehungsgeschichte und Verwendung in den letzten 160 Jahren in dieser Arbeit aufgezeigt wird. Soziale Gerechtigkeit bedeutet nicht, dass dem Staat die alleinige Verantwortung für das Gemeinwohl zugeschoben wird und ebenso wenig, dass alle gesellschaftlichen Gruppierungen einseitig vom Staat Vergünstigungen möglichst ohne Gegenleistung erwarten. - Eine Gesellschaft ist erst dann sozial, wenn alle Menschen Teil der Gesellschaft sind, wenn die Reichen sich nicht drücken und es den Armen möglich ist, sich zu beteiligen.

Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind - egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi. Bestellungen innerhalb Österreichs liefern wir versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 30 EUR.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche