Rosa Luxemburg - Gedanke und Tat (1973)

8,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Europäische Verlagsanstalt, Frankfurt am Main
  • 01.01.1973
  • Antiquarisches Buch
  • 379 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: SAMMELNUMMER
  • AutorInnen: Paul Frölich
  • Buchtitel: Rosa Luxemburg - Gedanke und Tat (1973)
  • ISBN: SAMMELNUMMER
  • Verlag: Europäische Verlagsanstalt, Frankfurt am Main
  • Produktart: Antiquarisches Buch
  • Seiten: 379
  • Erscheinung: 01.01.1973
  • Einband: Paperback
  • Reihe (Titel): basis studienausgaben
  • Auflage: 2. Auflage
  • Format: 148 x 210 mm

altersbedingter, guter Zustand

Mit einem Nachwort von Iring Fetscher

Als Josef Goebbels am 10. Mai 1933 überall in Deutschland "spontan" Tausende von Büchern verbrennen ließ, waren die Schriften Rosa Luxemburgs natürlich dabei. Die Erinnerung an ihr Werk sollte ebenso ausgelöscht werden wie 14 Jahre zuvor sie selbst. In der gesamten kommunistischen Weltbewegung aber hatte seit den späten zwanziger Jahren die stalinistische Richtung gesiegt. Angesichts der Niederlage der Arbeiterbewegung in Deutschland und der Entstehung der stalinistischen Autokratie in der Sowjetunion entstand das Bedürfnis, wenigstens durch eine authentische Biographie ihre Gestalt den nachwachsenden Generationen ins Gedächtnis zu rufen.

Paul Frölich, dem es nach seiner Haft im Konzentrationslager Lichtenburg gelungen war, nach Frankreich zu emigrieren, wurde von vielen Freunden bestürmt, ein Buch zu schreiben, das eine Funktion erfüllen sollte. Kurz bevor der Krieg ausbrach, erschien in Paris die erste deutsche Ausgabe (1939) und 1940 die erste englische Übersetzung. Dem englischen Verleger Victor Gollancz, der Frölich ein Jahr relativ ungestörter Arbeit an dem Buch ermöglichte, ist es vor allem zu danken, dass auf diese Weise die englischsprechende Welt zum ersten Male umfassend und gründlich über Rosa Luxemburg informiert wurde. J. P. Nettl, der Rosa Luxemburg 1966 eine umfangreiche zweibändige Biographie gewidmet hat, verdankt ebenso wie zahlreiche andere Angehörige seiner Generation Frölichs Buch, das über zwei Jahrzehnte die einzige seriöse Publikation über die große revolutionäre Theoretikerin und Praktikerin war, den Anstoß zur Beschäftigung mit Rosa Luxemburg. Paul Frölichs Monographie über Rosa Luxemburgs Denken und Tun hat den großen Vorzug, von einem Autor verfasst zu sein, der nicht nur ein gründlicher Kenner ihrer Arbeiten, sondern auch ein aktiver Mitstreiter war, so kann man bei ihm gewiss sein, dass der politische Hintergrund und das Milieu der revolutionären Arbeiterbewegung gekennzeichnet sind. (Iring Fetscher)

Paul Frölich (1884-1953) war ein kommunistischer Politiker und Autor, er war Nachlassverwalter und Biograf von Rosa Luxemburg.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche