Das Ende der Antike

Geschichte des spätrömischen Reiches
9,20 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: C. H. Beck
  • 04.11.2010
  • Buch
  • 121 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: 978-3-406-51918-5
Hartwin Brandt beschreibt in dem Band Das Ende der Antike in konziser, gut lesbarer und anregender Form die Geschichte der Spätantike von 284 bis 565 n. Chr. Neben der knappen und klaren Vermittlung der Ereignisgeschichte liegt ein besonderes Anliegen des Autors darin, die Aktualität der Antike in der Moderne aufzuzeigen. Dies gilt um so mehr, als die Ausbreitung des Christentums, das Spannungsverhältnis zwischen kirchlicher und weltlicher Macht, die Kodifizierung des Rechts, die Rezeption antiker Kultur in den germanischen Nachfolgereichen und das Weiterwirken antiken städtischen Lebens auch das mittelalterliche  und neuzeitliche Europa beeinflußt und geprägt haben. Das Ende der Antike läßt zahlreiche Zeitzeugen in gut verständlichen Übersetzungen zu Wort kommen und verschafft so dem Leser einen unmittelbaren Zugang zu den Eigenheiten und Problemen dieser spannungreichen, von mannigfaltigen Umbrüchen bestimmten "Wendezeit" zwischen Antike und Mittelalter. Die für viele Jahrzehnte in der Forschung als Zeit des Niedergangns begriffene Spätantike erscheint hier als eine Epoche eigener Dignität, in welcher die Wurzeln des modernen Europas gründen. 

Inhalt
  1. Die Spätantike - Spätzeit und Frühzeit
  2. Diokletian und die Tetrarchie (284 - 305): Ein Neuanfang
  3. Konstantin der Große (306 - 337): Durchbruch und Aufbruch
  4. Die Konstantinsöhne (337 - 361): Rückschritte
  5. Julian (361 - 363): Grandioses Scheitern
  6. Valentinian I. und Valens (364 - 378): Übergang und Einbruch
  7. Theodosius der Große (379 - 395): Das Ende der Einheit?
  8. Von Theodosius I. zu Theoderich (395 - 526): Das Ende des Westreiches
  9. Von Theodosius I. zu Justinian (395 - 565): Von Rom nach Byzanz
  10. Ende und Anfang: Auf dem Weg nach Europa

Zeittafel

Literaturhinweise

Abbildungsverzeichnis

Register


[Prof. Dr.] Hartwin Brandt, geb.1959 in Flensburg, Professor für Alte Geschichte an der Universität Bamberg.
Arbeitsschwerpunkte:
Griechische Geschichte des 6. (Ältere Tyrannis) und 5. Jahrhunderts v. Chr.; Geschichte, Archäologie und Epigraphik Kleinasiens; Geistes-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Spätantike.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche