Die Geschichte des Student Non-Violent Coordinating Committee (1977)

Ein Kapitel der Bürgerrechtsbewegung in den Vereinigten Staaten
12,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Metzler, Stuttgart
  • 01.01.1977
  • Antiquarisches Buch
  • 112 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: SAMMELNUMMER
  • AutorInnen: Jürgen Müller
  • Buchtitel: Die Geschichte des Student Non-Violent Coordinating Committee (1977)
  • Untertitel: Ein Kapitel der Bürgerrechtsbewegung in den Vereinigten Staaten
  • ISBN: SAMMELNUMMER
  • Verlag: Metzler, Stuttgart
  • Produktart: Antiquarisches Buch
  • Seiten: 112
  • Erscheinung: 01.01.1977
  • Einband: Paperback
  • Reihe (Titel): Amerikastudien/American Studies
  • Bandnummer: 49
  • Format: 128 x 210 mm

altersbedingter, guter Zustand

ISBN 3-476-00373-6

1960 begann eine in der Geschichte der Vereinigten Staaten neue Phase von Bürgerrechtsaktivitäten. Es war das Jahr, in dem die Schwarzen auf die Straße gingen, um für die Rechte zu demonstrieren, die ihnen die amerikanische Verfassung zwar verhieß, die politische und soziale Realität aber ihnen täglich vorenthielt. Der Dynamik der sit-in-Bewegungen führte rasch zur Gründung des Student Non-Violent Coordination Committee (SNCC) im April 1960. Das SNCC wurde rasch zu einem wichtigen Instrument der Bürgerrechtsbewegung. Bis zum Sommer 1964 agierte allerdings die Neue Linke relativ geschlossen. Indessen begann sich bald ein radikaler Flügel zu bilden, der nicht nur die Rassendiskriminierung attackierte, sondern sich zunehmend kritisch gegenüber der kapitalistischen Grundstruktur der amerikanischen Gesellschaft äußerte. Die Aufstände in den Ghettos von Harlem 1964 und Watts 1965 waren ein Beweis dafür, dass die gewaltlosen Integrationsvorstellungen des schwarzen Establishments radikalere Teile der schwarzen Bevölkerung und der Bürgerrechtsbewegung - darunter das SNCC - nicht mehr zufriedenstellten. Statt "Integration" lautete die Devise nun "Schwarzer Nationalismus", die vom SBCC zum "Black-Power"-Konzept verschärft wurde. Damit brach die Bürgerrechtsbewegung endgültig auseinander, deren militante Positionen nun von den Black Panthers und dem SNCC repräsentiert wurden. Die Radikalisierung des SNCC erfolgte in mehreren Etappen und spiegelt die gesamte Problematik des "Modern Black Movement" wider. Die Frage, welche Einflüsse, Ereignisse, Personenkonstellationen, Ideen und Erfahrungen das SNCC diesen Weg gehen ließen, soll mit dieser historischen Untersuchung von Jürgen Müller beantwortet werden.

Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche