ak analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte und Praxis
4,80 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • 17.03.2020
  • Zeitschrift
  • 36 Seiten
  • ISBN: ZEITSCHRIFT

ak 658 vom 17.3.2020

Inhalt

  • politik

  • Fortsetzung der Hanauer Monologe. Von Nadire Y. Biskin
  • Inhaltsverzeichnis.
  • Editorial. Bleibt solidarisch. Von der ak-Redaktion
  • Spendenaufruf: Solidarität mit den Betroffenen von Hanau.
  • Politisches Spiel mit scharfer Munition. An der türkisch-griechischen Grenze hat die EU eine rechtsfreie Zone geschaffen. Von Salinia Stroux und Chrissi Wilkens
  • Es trifft jene, die nicht am Verhandlungstisch sitzen. Die EU will am sogenannten Flüchtlingsdeal festhalten - die Türkei spielt ihre letzte Karte aus, denn sie hat sich in Idlib verrannt. Von Anselm Schindler
  • Kollektive Angriffe von innen. Nur den Humanismus zu verteidigen führt in einen defensiven Teufelskreis, dem die Linke nur mit einer radikalen Kritik an der EU entkommen kann. Von Carina Book
  • Für ein neues 2015. Unser Teil der Geschichte darf nicht durch rechte Narrative enteignet werden - wir brauchen grenzüberschreitende Solidarität. Von Christoph Kleine
  • Soziale Ansteckung. Mikrobiologischer Klassenkampf in China. Von Chuang
  • Coronavirus, Hanau und ein abgesagter Besuch. Mit Covid-19 breitet sich nicht nur ein Virus aus, sondern auch Rassismus gegenüber asiatisch gelesenen Menschen. Von Ongoo Buyanjargal
  • Vor dem Virus sind nicht alle gleich. Sozialer Status und Gesundheit hängen bekanntermaßen zusammen. In Zeiten von Covid-19 zeigt sich dies besonders deutlich. Von Nelli Tügel
  • A bisserl Schwund is immer. Wie passen Corona und die Grenzverbrechen in einen Topf? Ganz gut, findet man bei Deutschlandfunk Kultur - und philosophiert über Körper, Kontamination und Tod. Von Frédéric Valin
  • Lehman-Moment. Angesichts der drohenden Rezession bringen sich marktwirtschaftliche Akteure mit ihren Forderungen in Stellung. Von Lene Kempe
  • Italien: Pandemie und Klassenkampf. Von Jens Renner
  • FAQ. Noch Fragen? Was sind Pandemie-Anleihen? Von Guido Speckmann
  • Die Liberalisierung geht weiter. Europa und die Afrika-Karibik-Pazifik-Staaten ringen um ein Nachfolgeabkommen für Cotonou. Von Simone Claar
  • Vom Ölfeld zum Problemfeld. Ein riesiger Fund vor Guyana wird zur Quelle von Konflikten. Von Paul Dziedzic
  • Kassiber. Neues vom Rechtsstaat.
  • Die Plage heißt imperiale Lebensweise. Riesige Heuschreckenschwärme vernichten die Ernte in Ostafrika. Von Anne Jung und Hendrik Slusarenka
  • Antifa Nachrichten.
  • Kämpfen und siegen. Mit Tempo in den neuen Kalten Krieg: das Manöver Defender 2020. Von Jürgen Wagner
  • thema

  • Grenzen des deutschen Antifaschismus. Selbstorganisierten migrantischen Widerstand gab es schon immer - bei der Solidarität der weißen Linken hapert es noch. Von Ayesha Khan
  • Migrantifa jetzt! We'll come united Forderungskatalog.
  • Initiative 19. Februar Hanau.
  • Wie polizeiliches Racial Profiling Rassismus anheizt. Der Hanauer Terroranschlag war nur durch das Framing von Shishabars als gefährliche Orte möglich. Von Bafta Sarbo
  • Verleugnung über den Tod hinaus. Während Nazis wie auch AKP-nahe Institutionen ihre Netzwerke erweitern können, werden Kurd*innen in Deutschland kriminalisiert. Von Dilan Karacadag
  • Toxische Rhetorik. Das Feindbild »Muslim« wird seit Jahren aufgebaut - auch Nichtmuslim*innen werden Opfer dieses rassistischen Konstrukts. Von Saba-Nur Cheema
  • »Wir Roma wollen uns nicht mehr verstecken!« Maya Adzovic und Njake Sejdovic über ihre Gedanken nach Hanau und darüber, was sich nun ändern muss. Von Madeleine Does
  • Ich fordere vollständige Aufklärung. Von Serpil Temiz
  • Was können wir vom migrantischen Selbstschutz der 1990er lernen? Garip Bali über die Pogromjahre nach der Wende, migrantische Jugendgangs und die Geschichte der Antifasist Gençlik. Von Ceren Türkmen
  • »Wir müssen den Alltag stören«. Ein Aktivist von der Hamburger Ramazan-Avci-Initiative erklärt, warum ein Streik gegen Rassismus notwendig ist. Von Nelli Tügel
  • Meinung. Von welcher Demokratie spricht er? Von Hannah Eberle
  • Thüringen: drei Schritte vorwärts und fünf zurück. Von Anna Stiede
  • Briefe.
  • bewegung

  • Keine Flecken auf dem Lidl-Shirt. In Sri Lanka und Myanmar versuchen Basisgewerkschaften und ein feministisches Kollektiv, Näher*innen in Textilfabriken zu organisieren. Von Helene Buchholz
  • »Wir konzentrieren uns auf die Frauen«. Feminismus und Antirassismus in den Gemüseanbaugebieten Südspaniens. Von Carmen Cruz und Martina Helmke
  • Natur & Gesellschaft. Neues aus der Umwelt.
  • Bleibt informieren strafbar? Kristina Hänel über die Folgen des §219a und wie sie ihn vor Gericht kippen will. Von Anne Meerpohl
  • Linke Männerfantasien. Auf Social Media lassen Antifas ihre Männlichkeit an Nazis raus, Kritiker*innen werden zum Ziel von Belästigung. Von Jeja Klein und Bilke Schnibbe
  • Nine to Five. Aus der Welt der Arbeit.
  • Schwarz gekleidet und vermummt. Staatsschutzmedien warnen vor »Linksterrorismus«. Von Jens Renner
  • Keine Emanzipation ohne Recht. Der Rechtsstaat ist nicht bloß ein Verblendungsinstrument. Von Philip Bergstermann und Georg Spoo
  • Gespielte Empathie. Die Kampagne »Freiheit für Yildiz« über das Verfahren gegen die kurdische Feministin Yildiz Aktas vor dem Kammergericht Berlin. Von Paul Dziedzic
  • Mit aller Gewalt gegen Linke. Misshandlungen in Polizeigewahrsam und langjährige Haftstrafen sind feste Bestandteile von Russlands »Antiterrorkampf«. Von Ute Weinmann
  • Interkontinental. Aus allen Himmelsrichtungen.
  • Hier wird gestreikt! Die Beschäftigten im österreichischen Sozialbereich streiken für eine 35-Stunden-Woche - dabei geht es ihnen nicht nur um ihre eigenen Interessen. Von Hanna Lichtenberger
  • Sinn Féin will regieren. Nach den Wahlen ist in der Republik Irland auch eine Linkskoalition möglich. Von Dietrich Schulze-Marmeling
  • Nicht jeder Gig ist geil. Die Gig Economy steht für die Schattenseiten des digitalen Kapitalismus - aber auch für neue Formen des Arbeitskampfes. Von Janis Ewen
  • gesellschaft

  • Die Abschiebung des Herrn H. Einblicke in den Abschiebeknast Büren zeigen, warum die Abschiebepraxis abgeschaftt werden muss. Vom AK Asyl Göttingen und Witzenhausen
  • Leben im Abseits. Um eine Rückkehr ins Herkunftsland zu erzwingen, wird Geflüchteten die soziale Teilhabe verwehrt - mit schwerwiegenden Folgen für die Betroffenen. Von Nikolai Huke
  • Antifaromantik und Freundinnenschaft. Paula Irmschlers Roman »Superbusen« ist wie selbstverständlich feministisch und antifaschistisch. Das ist gut. Von Bilke Schnibbe
  • Revolutionäre Uhrmacher. Florian Eitels Studie zeigt die Anarchist*innen im Schweizer Jura in anderem Licht. Von Philippe Bernhard Hürbin
  • Der große Bluff vom grünen Wachstum. Ökologische Nachhaltigkeit bedarf der industriellen Abrüstung. Von Bruno Kern
  • Mit Plan gegen die Klimakrise. Angesichts der ökologischen Katastrophe problematisieren auch bürgerliche Wissenschaftler*innen die destruktiven Folgen des Marktes. Von Philip Broistedt und Christian Hofmann
  • Der vergessene Aufstand. Die Märzrevolution von 1920 und die Rote Ruhrarmee. Von Klaus Ronneberger
  • Vehikel der Erinnerung. Christian Dürr verknüpft in seinem Roman »Die Befreiung oder Marcelos Ende« die Geschichte von Shoah-Überlebenden mit der von Opfern der lateinamerikanischen Diktaturen. Von Jens Kastner
  • Die lieben Kolleg*innen. Torten & Tabletten. Von Frédéric Valin
  • Ihr Affen! Mit »Die Kränkungen der Menschheit« stellt die Regisseurin Anta Helena Recke die fiktive Ordnung des alten weißen Mannes infrage. Von Carina Book
  • Aufgeblättert.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche